Home > DE > Haus und Hof > Anbaukonzepte > Reduzierte Bodenbearbeitung > Untersaat

Untersaat

Bei der Untersaat wird auf derselben Fläche zu einer Hauptfrucht (z.B. Raps, Mais, Sonnenblumen) zusätzlich eine Zweitfrucht (oder eine Mischung) angebaut. Untersaaten können zum Beispiel Unkräuter am Auflaufen hindern und so möglicherweise die Anzahl Bearbeitungsschritte zur Unkrautbekämpfung reduzieren. Leguminosen als Untersaat können Stickstoff im Boden binden und diesen für die Hauptfrucht verfügbar machen. Eine Untersaat kann auch zur Verbesserung der Bodenstruktur beitragen, dem Humusaufbau dienen oder nach Ernte der Hauptfrucht den Nährstoffverlust durch Bodenbedeckung vermindern und den Boden vor Erosion schützen.