Home > DE > Haus und Hof > Anbaukonzepte > Permakultur > Erfahrungberichte / Beispiele > Garten > Pflanzen > Kartoffeln

    Verschmutzte Schafwolle

    Die verschmutzte und kurze Schafwolle benütze ich im zeitigen Frühjahr (Anfang März) um Frühkartoffeln zu isolieren und vor Frost zu schützen: einfach Kartoffeln in die Reihen setzen und dick mit Wolle zudecken, bevor mit Erde zugedeckt wird. So gewinne ich wertvolle zwei bis drei Wochen auf den Kartoffelkäfer! Ende Juni, wenn der Kartoffelkäfer so voll in Fahrt wäre, ist bei uns bereits Ernten angesagt und noch zeitig für eine Folgekultur! Die Erde mit der kompostierten Wolle ist krümelig, voll von Regenwürmern und bestens gedüngt!

    Markus Lanfranchi, Tessin

    Weitere Erfahrungsberichte:



    Ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht mit Heukartoffeln um ein neues Gartenbeet anzulegen. Das Tolle ist, dass man dafür nicht umzugraben braucht: Einfach Gras abmähen und dann die Saatkartoffeln auf den Boden legen und 50 cm hoch mit Heu oder Stroh bedecken! Wenn die Kartoffeln reif sind, kann man sie ausgraben.

    Nicole aus Oberwil



    Wir vom Bio-Birchhof haben dieses Jahr zum ersten Mal unsere Tomaten mit Schafwolle und Stroh gemulcht. Bis jetzt wachsen sie sehr gut. Ich hänge noch ein Foto davon an und werde weiter berichten.

    Vision Birchhof in Oberwil-Lieli

    Zum Antworten ist eine Anmeldung erforderlich. Anmelden »