Home > DE > Haus und Hof > Küche > Auf der Fensterbank > Sprossen ziehen

Sprossen ziehen

Getreidekörner (oder Mungobohnen, Linsen etc.) verlesen, in einem Sieb gut waschen und danach ca. 10 Stunden in reichlich Wasser einweichen. Wenn man kein spezielles Keimgerät hat, verwendet man ein Einmachglas, welches man mit einer Gaze und Gummiband verschliesst. Danach das Wasser ablassen und das Glas auf den Kopf stellen. Die Samen täglich zweimal mit frischem Wasser spülen. Wichtig ist, dass sie nicht im Wasser stehen, deswegen sollten sie nach dem Spülen gut abtropfen. Es sollte weder zu feucht sein (muffiger fauliger Geruch entsteht), noch nahe einer Heizung zu trocken werden (sie können dann nicht wachsen). Nach 3-6 Tagen sind sie verzehrbereit. Sprossen aus Hülsenfrüchten werden vor dem Essen kurz blanchiert, diejenigen aus Getreide kann man roh geniessen. Wer gerne einmal sehen will, wie das funktioniert, kann im Internet einen Film dazu schauen: https://www.youtube.com/watch?v=ZnCTMnBiPFA

Gertrud Fassbind, Ennetbaden, 2015