Integration von Hornkühen in bestehende Herde hornloser Kühe

Beitrag 1 / Dezember 2019

Wir entwickeln unsere Milchviehherde Schritt für Schritt von hornlos zu horntragend. Die Kühe sind in einem Boxenlaufstall untergebracht, mit Spaltenboden und stroheingestreuten Liegeboxen. Im Sommer gehen sie täglich – je nach Wetterlage tagsüber oder nachts – auf die Weide.
Seit Juli sind alle Kälber, die geboren werden, horntragend. Ab dem Alter von 30 Monaten sollen sie nach dem Abkalben in die bestehende Milchkuhherde integriert werden. Sie haben vorher schon die Möglichkeit, die Trockensteller im Nachbarabteil zu beschnuppern.

Bauliche Anpassungen:
Einbau von breiteren Fressgittern anstelle der Alten und Ergänzung von Fressgittern an der Kopfseite. Durch einen zusätzlichen Durchgang mehr Ausweichmöglichkeiten schaffen.

Bedenken:
Die Gefahr besteht darin, dass die Kühe sich, wenn die neuen Hornkühe in die Herde kommen, bei den Kämpfen um die neue Rangordnung (gravierende) Verletzungen zufügen.

Elfriede und Stefan Lehmann, Kornbauernhof, Schwarzwald, 2019

0 Kommentare

Dein Kommentar

Erfahrungswissen zu diesem Thema?
Verfasse ein Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Horntragende Jungkühe in bestehende Herde mit hornlosen Kühen integrieren – langsame Umstellung auf Hornkühe