Hof Aebleten und Genossenschaft Minga in Meilen

Auf der Hochterrasse über dem Zürichsee liegt der Hof der van Puijenbroeks, vielfältig benutzt und bewohnt von verschiedenen Familienzweigen. 1.4 Hektaren arrondiertes Land wird vom Bioforum-Geschäftsführer Lukas van Puijenbroek und seiner Frau Jeannine bewirtschaftet. Die überschaubare Fläche, eine grosse Vielfalt an Kulturpflanzen und die Lage mitten im Wohngebiet sind prädestiniert für eine solidarische Landwirtschaft, auch […]

Ifanghof

Der rund 14 ha grosse Ifanghof liegt in Wislikofen im Schweizer Tafeljura nahe des Rheins uns der deutschen Grenze. Der am geneigten Südwesthang einer Moräne gelegene Milchviehbetrieb konnte Lori Spuhler 1994 von den Eltern übernehmen. Bereits ein Jahr später bewirtschaftete er den Hof bereits nach den Richtlinien von Bio-Suisse und KAG-Freiland. 1998 wurde der Stall […]

Alp Arni Wang

Ueli und Nadia Odermatt-Murer bewirtschaften seit 2017 den Alpbetrieb Arni Wang oberhalb Engelberg. Die Alp ist eine von mehreren Alpen der Alpgenossenschaft Arni, welche von 300 Alpgenossen getragen wird. Diese Genossenschaftsalpen werden in der Regel für vier Jahre verpachtet. Da aber auf dem Arni Wang der Alpstall neu gebaut werden musste, wurde diese Alp ausnahmsweise […]

Hof Stadler

Der Hof Stadler liegt in Feldkirchen-Lacken, in einer schönen und lieblichen Naturumgebung in Oberösterreich im Mühlviertler Hügelland, wenige Kilometer vom Ufer der Donau entfernt. Peter und Irmi Stadler bewirtschaften den Hof seit 27 Jahren biologisch und seit 22 Jahren nach Demeter-Richtlinien. Im Februar diesen Jahres waren wir mit der gesamten Projektleitung des Bodenfruchtbarkeitsfonds und mit […]

Hof am Schwarzbach

Marianne und Werner Siegrist bewirtschaften den Hof am Schwarzbach, in Wil im Rafzerfeld, seit mehr als 20 Jahren. Der Betrieb liegt direkt an der deutschen Grenze. Früher wurde eine Mühle betrieben und die Landwirtschaft war ein Nebeneinkommen. Seit 2012 wird der Hof biologisch bewirtschaftet und  ist seit 2014 Bio Suisse zertifiziert. Die Betriebszweige sind Ackerbau […]

Tiggeshof – Erlebnisbauernhof Sauerland

Der seit Jahrzehnten familiengeführte Hof liegt im Sauerland in Ainkhausen. Bereits im Jahr 2000 begann der Wandel, weg von einer intensiven Landwirtschaft, hin zu eigenvermarkteter Milch – ohne Gentechnik, mit extensiverer Wirtschaftsweise und Weidehaltung. Seit 2008 ist der Hof ein Bioland-Betrieb und wird nach den Richtlinien des Ökoverbandes bewirtschaftet. Ganz bewusst hat sich Familie Tigges […]

Hof Hartmann

In der neunzehnten Generation leben wir, Familie Hartmann, auf dem landwirtschaftlichen Betrieb in Rettmer. Der Kartoffelanbau ist seitdem auf unserem Familienbetrieb zu Hause. Dabei ist unsere Maxime: Für unsere Kunden Qualität auf höchstem Niveau zu erzeugen und das mit Produkten, die vor der Haustür wachsen und entstehen.     Bilder und Text Familie Hartmann

Hof Chlotisberg – grüne Brücke mit Untersaat

So richtig wie auf einem Berg fühlt es sich auf der Liegenschaft Chlotisberg nicht an, denn der Hof liegt an der sanft abfallenden Westflanke des Lindenbergs. Vom Hof aus geniesst man einen schönen Blick hinunter ins Luzerner Seetal mit Baldegger- und Hallwilersee. 2004 haben Franz und Liz Elmiger den 28 ha grossen, arrondierten Landwirtschaftsbetrieb Chlotisberg […]

Hof Ruchschwand, Sörenberg

Wir wohnen zwischen Flühli und Sörenberg am Osthang der Schrattenfluh. Unser Betrieb erstreckt sich vom Tal 950 m.ü.M. bis auf die Gipfel Tällen und Strick 1950 m.ü.M. Unsere Familie bewirtschaftet das Gebiet schon seit mehreren Generationen. Da die gesamte Weidefläche steil und mit Karrenfels und Löchern durchzogen ist, haben wir im Jahre 2007 auf Schafhaltung […]

SlowGrow – wir gehen neue Wege

In den letzten Jahren war Matthias Hollenstein ein kreativer Jungbauer ohne Hof – jetzt hat er einen Betrieb pachten können. Welchen Sinn kann es haben, Weizen zusammen mit Golfrasen (wurzeldominante Kurzgrasmischung M2) als Untersaat auszusäen? Matthias Hollenstein hat es ausprobiert und kann über seine Erfahrungen berichten. Die Idee, inklusive methodischer Hinweise, verdankt er den Bodenexperten […]