Kurz zu Hof Valengiron

Das Valengiron, zu Deutsch “Tal im Schoss”, liegt auf 920m.ü.M. abgelegen auf einer grösseren Waldlichtung im Berner Jura.
Das Gelände ist wie eine offene Arena geformt. Im Norden ragt eine Felswand in die Höhe. Im Osten und Westen einen Hügelzug. Dadurch ist das Valengiron von der Bise und dem Westwind etwas geschützt. Eben das Tal im Schoss.

Claudia und Armin Capaul wohnen im neuen Stöckli, seit der eine Sohn den Betrieb übernommen hat. Von der Terrasse blickt man über die siebzehn Hektaren hofeigene Wiesen und Weiden. Kühe, Schafe, Ziegen, zwei Esel, Hühner, ein Hund und Katzen sind auf dem Hof.

Kühe und Ziegen tragen ihre Hörner – Capauls setzen sich seit Jahren dafür ein, dass die Entfernung der Hörner in der Landwirtschaft unattraktiv wird. Sie sei nicht vereinbar mit der Würde des Tieres, unnötig und habe ausserdem negative Auswirkungen auf die Qualität der Milch. Die Politik solle Anreize setzen, die Bäuerinnen und Bauern dazu einladen, den Kühen und Ziegen ihre Hörner zu lassen und die Haltungsformen entsprechend anzupassen.

Siehe bsp. die Internetseite der IG Hornkuh für detaillierte Informationen https://www.hornkuh.ch/de/home/

0 Kommentare

Dein Kommentar

Erfahrungswissen zu diesem Thema?
Verfasse ein Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hof Valengiron im Berner Jura – Hornkühe, Schafe, Hornziegen, Esel, Hühner
Hof Valengiron
Kanton Bern
Familie Capaul
920 m ü. M.
Icons by icons8.de