Neulandhof Eckei – Mastschweine und Masthühner / Legehennen

Seit 1989 halten wir unsere Tiere nach den Richtlinien des NEULAND-Verbandes,
der für art- und umweltgerechte Nutztierhaltung steht. Für uns war es damals und ist bis heute maßgebend, dass wir unsere Tierhaltung nicht ständig modernisieren und intensivieren wollen.

Kurzfilm über die Tierhaltung auf dem Betrieb Eckei

0 Kommentare

Dein Kommentar

Erfahrungswissen zu diesem Thema?
Verfasse ein Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Ein Kupieren der Schwänze ist bei der Haltungsform auf dem Neulandhof Eckei nicht notwendig – dank mehr Platz, Haltung auf Stroh und mit Aussenauslauf für die Schweine
NEULAND-Hof Eckei
Nordrhein-Westfalen
Wilhelm Eckei
ein Vollzeitangestellter eine Teilzeitangestelle Familienmitglieder helfen mit bei der Direktvermarktung
44 ha
22 ha
0 ha
Neuland
Schweine- und Hähnchenmast, Legehennen
27 ha Getreide
5 ha Ackerbohnen
5 ha Körnerraps
5 ha Feldfuttergras
0,5 ha Speisekartoffel
2 ha Kleegras
300 Mastschweine,
35 Mastfärsen
1.200 Legehennen
800 Masthühnchen
Fleisch wird vor allem über die Neuland GmbH vermarktet,
geringer Teil Direktvermarktung
Icons by icons8.de
Alle Beiträge vom NEULAND-Hof Eckei