Ringelblumensalbe bei Rissen an Zitzen und Verletzungen der Haut

Rezept Pro 0,5 Liter Olivenöl oder 0,5 kg Melkfett 40 frische Ringelblumenblüten (ca. 48g) verwenden. Öl oder Fett in eine Pfanne geben und vorsichtig erwärmen, die Blüten dazu geben und kurz aufkochen. Über Nacht zugedeckt ziehen lassen. Nochmals erwärmen und anschließend durch eine Gaze absieben. 50g Bienenwachs dazugeben und erhitzen bis das Bienenwachs schmilzt. In […]

Eichenrindentee bei Durchfall (Kälber und Schweine)

Für Kälber übergießen Sie pro Portion 4 g getrocknete und klein geschnittene Eichenrinde mit 1 Tasse kaltem Wasser. Dies dann eine Viertelstunde ziehen lassen, danach 15-30 Min kochen. Den Sud abseihen und mit Elektrolyten vermischt morgens und abends verabreichen. Nicht länger als 3-4 Tage anwenden. Bei erwachsenen Schweinen empfiehlt die Schweizer Arzneipflanzendatenbank https://www.vetpharm.uzh.ch/phytodb/0001_pvm.htm eine ähnliche […]

Merkblatt: Weideparasiten bei Schafen und Ziegen nachhaltig kontrollieren

Resistenzen gegen Entwurmungsmittel nehmen bei Kleinwiederkäuern kontinuierlich zu. Auf fast allen Landwirtschaftsbetrieben sind heute resistente Parasiten zu finden. Ein neues Merkblatt informiert über die Möglichkeiten zur Reduktion von synthetischen Entwurmungsmitteln. Magen-Darm-Würmer sind die wirtschaftlich bedeutendsten inneren Parasiten weidender Schafe und Ziegen. Ein Befall kann das Wohlbefinden und die Leistung dieser Tiere stark beeinträchtigen. Wirksame Alternativen […]

Kamillenbad bei Infektionen der Klauen

4-5 Beutel Kamillentee (ca. 6g Kamillenblüten) mit 2l heissem Wasser übergiessen und für 15min ziehen lassen. 1 mal täglich für 4 Tage die Klaue 10-15min darin baden (handwarm). Die Kamille ist eine altbewährte Arzneipflanze, die sich auch zur äußerlichen Anwendung zum Beispiel bei Infektionen der Klauen eignet. Sie verfügt unter anderem über entzündungshemmende Eigenschaften. Ihr […]

Brennnesseltee zur Ferkel-Stärkung

Am Tag nach der Trennung von der Muttersau Rund 2kg frische Brennnesseln werden mit 10l kaltem Wasser übergossen und einen halben Tag lang darin gelagert. Anschliessend wird das Ganze einmal auf 90 Grad erhitzt. Das Futtermehl für die Ferkel wird mit Wasser aufgelöst und anschliessend wird dem Futterbrei am ersten Tag nach dem Absetzen zu […]

Wallwurzsalbe zur Behandlung von Quetschungen und Prellungen bei Rind und Ziege

Rezept und Anwendung: Ein frisches Wurzelstück (3cm lang bei einem Durchmesser von ca. 2cm) wird geraffelt und in 200g Melkfett eingearbeitet. Anschliessend wird die Salbe auf den entsprechenden Bereich 2 Mal täglich aufgetragen und mit einer Binde abgedeckt. In der Veterinärmedizin wird der Einsatz von Beinwell bei Prellungen, Verstauchungen und Zerrungen beschrieben. Erfahrungswissen aus Studie […]

Homöopathie im Kuhstall

Seit gut zehn Jahren arbeiten wir wo möglich mit homöopathischen Mitteln, um die Gesundheit der Rinder zu unterstützen bzw. Krankheiten / Verletzungen zu heilen. Beim Trockenstellen kommen wir ganz ohne Medikamente aus; in der Regel klappt es mit den homöopathischen Mitteln lac bovinum C200 und Urtica urens C30 in der Woche vor dem Trockenstellen, in […]

Merkblatt: Artgerechte Kälbermast und Aufzucht von Mastremonten

Alternativen zur herkömmlichen Mast von Kälbern aus Milchwirtschaftsbetrieben FiBL Biologische Kälbermast gilt in der Schweiz als unrentabel. Deshalb verkaufen die meisten Biomilchviehbetriebe ihre Kälber an konventionelle Mäster. Dass die Mast von Kälbern und die Aufzucht von Remonten wirtschaftlich, artgemäss und fast ohne Antibiotika betrieben werden können, zeigen einige Biobetriebe seit Jahren. Ein neues Merkblatt von […]

Hintergrund – Pflanzliche Tierheilkunde

Lange Tradition Seit Jahrtausenden werden die wertvollen Stoffgemische bestimmter Pflanzen bei Menschen und Tieren gegen Beschwerden und Krankheiten, aber auch vorbeugend und zur allgemeinen Stärkung eingesetzt. Dieses Wissen der praktischen Anwendung von Arzneipflanzen (Phytotherapie) wurde mehrheitlich von Generation zu Generation weitergegeben. Insbesondere im Bereich der Tierhaltung sind nur wenig Dokumente von Gelehrten und Wissenschaftlern vorhanden. […]

Kamillentee zur Behandlung von Kälberdurchfall

Rezept 5-7 Gramm getrocknete Kamillenblüten mit 1 Liter siedendem Wasser übergiessen und 10 bis 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen. Darreichung 2-3 mal täglich 1 Liter handwarmen Tee als Zusatzmahlzeit mit der Nuggiflasche eingeben. Wenn die Kälber den Tee nicht freiwillig einnehmen, kann ein wenig Traubenzucker beigegeben werden. Erfahrungswissen aus Studie des FibL, der Uni Basel […]