Muttergebundene Gitziaufzucht auf Hof Candurisch

Auf dem Hof Candurisch laufen in der Ziegenherde die Muttergeissen, Gitzis und der Ziegenbock das ganze Jahr hindurch zusammen. Aktuell sind es sechzig Milchgeissen und etwa 40 Jungtiere. Von Januar bis April kommen die meisten Gitzis auf die Welt. Im Winterhalbjahr wird bei jeder Muttergeiss zwei Mal täglich das Euter kontrolliert und bei Bedarf ausgemolken […]

Ruhiges Arbeiten mit Weidetieren / Low Stress Stockmanship

Seit mehr als 3 Jahren arbeiten wir nach Low Stress Stockmanship (LSS). Dies ist eine Art mit Tieren zu arbeiten, die wenig Stress für Tier und Mensch verursacht, gleichzeitig hocheffizient und sicher ist. Dazu bereitet LSS Freude im täglichen Umgang mit unseren Hoftieren. Weder Tiere noch Menschen werden dabei überfordert oder sind am Ende frustriert. […]

Mischweide: Schweine und Kälber, sporadisch Milchkühe und Pferde

Unsere Weide für die galt stehenden Schweine wird auch von Kälbern, Milchkühen und Pferden benutzt. Parasitenregulierung und gesunder Grasbestand sind die wichtigsten Vorteile. Auf unserem Hof im Aargau auf 650m / M mit 17ha Land nutzen wir eine Weide direkt am Stall mit verschiedenen Tierarten. Von morgens bis mittags / nachmittags gehen die aktuell anwesenden […]

Muttergebundene Kälberaufzucht auf dem Hofgut Rengoldhausen (Bodenseeregion)

Bei Mechtild Knösel auf dem Hofgut Rengoldshausen bleiben Milchkuh und Kalb im ersten Monat nach der Geburt den ganzen Tag zusammen. (…) Rio stupst seine Mutter an und leckt sie am Ohr. Doch Robina will jetzt nicht aufstehen und den Kleinen an ihr Euter lassen. Und so stakst das graue Kälbchen hinüber zu Sahne, dem […]

Mischweide – Grundsätzliche Überlegungen

Jede Tierart hat ihren eigenen Speisezettel und damit auch eigene Vorlieben. So mögen Ziegen bekanntlich Blätter und Triebe von Stauden und Nadelhölzern und auch reife verholzte Pflanzen in Mahdresten in Kombination zu junger Weide. Mein Rindvieh frisst hingegen von Ziegen verschmähte Gräser wie z.B. Rasenschmiele. Pferde mögen Pflanzen von Feuchtwiesen und Flachmooren, was häufig anzutreffende […]

Hintergrund: Muttergebundene Kälber- und Gitzi-Aufzucht in der Milchviehhaltung

Rinder Die mutter- und ammengebundene Kälberaufzucht in der Milchviehhaltung findet bei Landwirten wachsendes Interesse. Sie bietet die Möglichkeit, die Kälber länger bei ihren Müttern zu lassen und die Kühe trotzdem zu melken. Kuh und Kalb können ihre natürliche Beziehung intensiver ausleben. Diese Haltungsform kann sich sehr positiv auf die Gesundheit der Kälber und auch der […]

Misch- und Wechselbeweidung mit Pferden und Wiederkäuern durchführen

Heutzutage werden in Deutschland Tierarten normalerweise „artenrein“ auf Grünlandflächen gehalten. Dies war jedoch nicht immer so; in früheren Jahrhunderten dominierte vielmehr eine Misch- Wechselbeweidung. Dies hatte folgende Gründe: Es gab in den Betrieben nicht so viele Tiere von einer Art. Auf den Höfen herrschte eine Vielfalt von Tierarten: Rinder, Pferde, Schafe, Ziegen, Schweine und Federvieh. […]

Hof Gasswies – Der “Deal” mit den Kühen

“Unser Kühe sind viel mehr als bloße Milchlieferanten, sie sind das Herz des Hofs Gasswies”, sind sich die Rutschmanns einig. Deswegen gingen sie einen “Deal” mit ihnen ein: “Die Mütter dürfen ihre Kälber großziehen, aber ein bisschen Milch müssen sie uns schon geben.” Konkret bedeutet das: Kommt ein Kalb auf die Welt, bleibt es zwischen […]

Muttergebundene Kälberaufzucht auf dem Brüederhof

Im grosszügig angelegten Laufstall des Brüederhofs in Dällikon bei Zürich können die rund 40 horntragenden Milchkühe ihre Kälber jederzeit am Kälberstall-Gitter besuchen. Der Brüederhof arbeitet seit 1994 nach seinem System der Muttergebundenen Kälberaufzucht. Beim Melken werden die säugenden Kühe zuletzt gemolken. Im Warteraum vor dem Melkstand dürfen die Kälber bis sie 100 Tage alt sind […]